Showing posts from category: Spirit

Curses and Obsessions Part I

[getsocial app=”sharing_bar”] „Spirits that I’ve summoned“ „The one, who at the same time perceives his shadow as well as his light, sees himself from two angles and therefore stays in center.“ Carl Gustav Jung Short version:  The energetic field around us is constantly changing. If this field is stagnating over a longer period of time,…

Continue Reading

Flüche und Besetzungen Teil 1

[getsocial app=”sharing_bar”] Die Geister, die ich rief? »Wer zugleich seinen Schatten und sein Licht wahrnimmt, sieht sich von zwei Seiten, und damit kommt er in die Mitte.« Carl Gustav Jung Kurzversion: Unser Energiefeld ist in konstantem Wandel. Ändert sich nichts an diesem Energiefeld, auch wenn dieser Mensch an sich arbeitet, bzw. therapeutisch an sich arbeiten…

Continue Reading

Flüche und Besetzungen Teil 2

[getsocial app=”sharing_bar”] „Schwestern, die durch Meer und Land leichten Fußes umgewandt, macht die Runde Hand in Hand, macht die Runde um und um, krumm ist grad und grad ist krumm, legt den Bann und schlingt das Band!“ (Macbeth / William Shakespeare) „Krumm ist grad und grad ist krumm,“ – so fluchen die Hexen in Macbeth,…

Continue Reading

Spielball oder Schöpfer

  [getsocial app=”sharing_bar”] „Dies ist der ganze Verdienst des Menschen, dass er all’ seine Hoffnung auf Gott setze“ Bernard de Clairveaux   Der Zisterziensermönch und christliche Mystiker Bernhard de Clairveaux (1091-1153) war einer der einflussreichsten Theologen seiner Zeit. Jeder, der schon einmal eine gotische Kathedrale besucht hat, ahnt, wie konträr sich dieses mittelalterliche Weltbild zu…

Continue Reading

Creator vs Plaything?

 [getsocial app=”sharing_bar”]   “The merit of human existence lies in putting all its hope onto God” Bernard de Clairveaux The Cistercian monk and Christian mystic Bernhard de Clairveaux (1091-1153) was one of the most influential theologians of his day. Anyone who had ever visited a gothic cathedral might well imagine how that medieval worldview stood…

Continue Reading

Schamanismus – eine Einführung

[getsocial app=”sharing_bar”] „Ring the bells that still can ring Forget your perfect offering There is a crack in everything That’s how the light gets in.“ (Anthem /Leonhard Cohen) 1.1 Schamanismus Die Ursprünge des Wort „Schamanismus“ bzw. „Schamane“ sind ungeklärt. Manche Quellen behaupten, dass es sich aus dem Sanskrit (sramana) herleitet und Mönch bedeutet. Viel wahrscheinlicher…

Continue Reading

Shamanism – an introduction

[getsocial app=”sharing_bar”] “Ring the bells that can still ring Forget your perfect offering There is a crack in everything That’s how the light gets in.“ (Anthem /Leonhard Cohen) 1. Shamanism The roots of the word “shamanism“ remain unknown. Some sources maintain that it derives from the Sanskrit “sramana” meaning monk. More likely it comes from…

Continue Reading

Curses and Obsessions Part II

[getsocial app=”sharing_bar”]   “The weird sisters hand in hand, Posters of the sea and land, Thus do go about, about, Thrice to thine and thrice to mine, And thrice again, to make up nine. Peace! The charm’s wound up” (Macbeth / William Shakespeare) “Thus do go about, about…the charm`s wound up.” The witches’ spell is…

Continue Reading